Eusko Jaurlaritza - Gobierno Vasco

Zugang zu

euskadi.eus

Beginn
Sie befinden sich in:
  1. Altxerri

Die erste Phase

Umgebung der Höhle

Die Entdeckung der Höhle Altxerri und ihres Höhlenheiligtums fällt in zwei verschiedene Phasen.

In diesem Gebiet waren keine Höhlen bekannt, bis man im Jahre 1956 mit dem Bau der Straße, die am Gehöft von Altxerri vorbeiführte. Für das Bauvorhaben benötigte man Material, das in einem provisorischen Steinbruch im Kalkstein des Massivs unmittelbar hinter dem Gehöft gewonnen wurde.

Die Sprengung einer Dynamitladung legte in diesem Steinbruch eine Öffnung von 1,0 m Breite und 0,80 m Höhe frei. Dahinter entdeckte man einen langen, breiten Höhlengang, der zunächst nur lokales Interesse erregte.

Der ehemalige Steinbruch, bei dessen Betrieb die Höhle Altxerri entdeckt wurde, mit dem Einstiegsloch (Ω).

Fecha de la última modificación: 06/03/2006